SG Gut Holz 78/Grün Weiß Sandhausen 1 – KC 1925 Viernheim  5787:5475

Deutlicher Heimsieg
Am vergangenen Samstag kam es in der Hardtwaldhalle zum Duell gegen den Mitaufstiegskandidaten und Absteiger aus der zweiten Bundesliga,  dem KC 1925 Viernheim. Nach zwei guten Ergebnissen (trotz 2:2 Punkten) war man gewarnt, dass es ein schweres Spiel werden würde. Entsprechend konzentriert begannen Tobias Woll, Sascha Ginder undder, aufgrund unseres Verletzungspechs aus der zweiten Mannschaft aufgerückte Thomas Grünewald. Sascha hatte Probleme sein gewohntes Spiel aufzuziehen undmusste einiges an Fehlwürfen hinnehmen. Dies besserte sich ein wenig, so dass am Ende immerhin noch 917 Holz auf der Anzeigetafel standen. Thomas machte seine Sache besser, spielte hervorragend auf und kam mit 356 Holz aufs Abräumen (auch hier trotz 5 Fehlwürfen) auf sehr gute 972. Tobias allerdings stahl allen die Show, legte mit sensationellen 531 Holz in den ersten 100 Wurf los wie die Feuerwehr und entsprechend beeindruckt zeigte sich auch der Gegner. Tobias konnte das Weltklasseniveau nicht ganz halten, spielte aber am Ende mit beeindruckenden 1015 Holz (382 Holz ins Abräumen) den ersten Tausender der laufenden Saison. Die Gäste mussten bereits nach 100 Wurf auswechseln und kamen auch dadurch zu keinem 900ter, was einen mehr als beruhigenden Vorsprung von 261 Holz für unser Schlusstrio bedeutete.
Im Schlusstrio gingen dann Markus Hermann, Michael Masuhr und Ralf Schmitt auf die Bahnen. Markus legte in seinem zweiten Bundesligaspiel (ebenfalls nachgerückt durch einen verletzten Stammspieler) beeindruckende 492 Holz auf die Bahnen 5 und 6, was dazu führte, dass trotz schwächelnden Ergebnissen von Ralf und Michael der Vorsprung nicht signifikant kleiner wurde. Am Ende reichte es für Markus für sehr gute 978 Holz. Michael kam auch im weiteren Verlauf nicht zu seinem Spiel und musste sich durch die komplette Distanz quälen, was ihm am Ende immerhin noch 941 Holz einbrachte. Ralf allerdings legte in den zweiten 100 Wurf ein ähnliches Tempo wie Tobias vor, womit er sein Ergebnis noch auf gute 964 Holz schrauben konnte. Auch aufgrund der starken Ergebnisse im Starttrio konnte der Gegner das Tempo schlicht nicht mehr mitgehen, was zu einem ungefährdeten Sieg mit beachtlichen 313 Holz Vorsprung führte.(mm)

SG GH/GW: Tobias Woll 1015, Thomas Grünwald 972, Sascha Ginder 917, Markus Hermann 978, Michael Masuhr 941, Ralf Schmitt 964
KC 1925 Vierheim: Benjamin Tamm/Stefan Bender 406/444, Ernst Engel 897, Markus
Renner 896, André Engel 932, Heiko Süß 979, Alexander Flaschka 921

SG Gut Holz 78/Grün Weiß Sandhausen 2 – KC 1925 Viernheim 2  5510:5343

Auch am dritten Spieltag fehlten in der zweiten Mannschaft verletzungsbedingt 3 Spieler. Gegen den Titelfavoriten aus Viernheim erwartete unsere Spielgemeinschaft ein sehr schweres Spiel. Im Starttrio geriet man, wie im letzten Spiel auch, schnell ins Hintertreffen. Nach 100 Wurf betrug der Rückstand bereits 61 Holz. Im 3. und 4. Durchgang zeigte unser Starttrio endlich ihr Können und konnte die Schwächen der Viernheimer gnadenlos ausnutzen. Thomas Engelhardt kam nach schwachem Start noch auf gute 914 Holz und Rainer Bender konnte mit 915 Holz seinem Gegner 48 Holz abnehmen. Mit 71 Holz Vorsprung verlies das Starttrio die Bahnen in der Hardtwaldhalle. Im Schlusstrio wurde den Viernheimern auch von Beginn an gezeigt wer Herr im Haus
ist. Patrick Nikisch erzielte ein sehr gutes Ergebnis mit 956 Holz, nachdem er in der ersten Mannschaft die ersten beiden Spieltage nicht überzeugen konnte. Am Ende war der Sieg mit 157 Holz Vorsprung und einer guten, kompakten Mannschaftsleistung unter Dach und Fach. Nach dem dritten Spieltag und drei guten Leistungen steht die Mannschaft auf dem alleinigen 1. Tabellenplatz, den es für den Rest der Saison zu verteidigen gilt.

SG GH/GW 2: Dirk Werner 906, Rainer Bender 915, Thomas Engelhardt 914, Christian Müller 911, Rüdiger Schneider 908, Patrick Nikisch 956
KC 1925 Vernheim 2:Stefan Bender 906, Rainer Hohrein 867, Andy Pulfer 891, Klaus Adler 913, Rolf Schmitt 899, Jürgen Brettschneider/Klaus Fichtel 249/618

SG Gut Holz 78/Grün Weiß Sandhausen 3 – TSV Pfedelbach 2  4756:0

Ein einsames Spiel ohne Gegner hatte unsere dritte Mannschaft am dritten Spieltag. Aufgrund mangelnder Spieler musste der Gegner aus Pfedelbach das Spiel leider absagen was zu zwei geschenkten Punkten führte. Trotzdem können sich die Einzelergebnisse sehen lassen, gespielt werden muss nämlich trotzdem. Nur Klaus Scheid musste nach 100 Wurf aufgeben.

SG GH/GW 3: Maik Walther 844, Walter Reinhardt 912, Roland Elzer 887, Klaus Scheid 399, Klaus Spieß 882, Bernd Rimmler 832

SG Gut Holz 78/Grün Weiß Sandhausen 4 – KSC 05 Sandhausen  2560:2578

Unsere vierte Mannschaft hatte die KV-Kollegen der KSC 05 zu Gast, ein echtes Derby stand also bevor. Vom Start weg machten es die KSC’ler klar, dass sie das Spiel gewinnen wollten und so startete die Gäste mit starken 467 und 426. Helmut Zach und Bernd Kletti kämpften dagegen, mussten allerdings aufgrund zu vieler Fehlwurf mit ihren 419 und 426 den Gegner mit 48 Holz ziehen lassen. Das Mittelpaar, bestehend aus Jens Rimmler und Hardo Hermann konnten nun ein wenig den Abstand verkürzen. Jens konnte, nach seinem eher schlechten Spiel letzte Woche, wieder zulegen und kam auf 423 Holz. Auch Hardo spielte gut mit, kam am Ende auf 428 Holz wodurch der Rückstand auf 21 Holz schmelzen ließ. Im Schlusspaar musste dann Manfred Emrich und Maik Budich ran. Der Rückstand konnte die ersten 50 Wurf nicht verkleinert werden, im Gegenteil noch, durch einen starken ersten Durchgang wuchs dieser sogar noch an. Im letzten Durchgang
mobilisierten unsere Spieler noch einmal die letzten Kräfte. Manfred Emrich konnte das Abräumen mit zwei Neunern beginnen, Maik Budich konnte hier sogar noch eine Schippe draufsetzen und startete sensationell mit drei Neuner und einem Achter. Damit war der Rückstand zu dem Zeitpunkt egalisiert. Leider konnte dies nicht annähernd beibehalten werden, der Gegner legte wieder einen Gang zu, machte seinerseits wieder Neuner und so musste sich unsere Mannschaft trotz eines guten und kompakten Ergebnisses mit knappen 18 Holz geschlagen geben was wohl auf die knapp 20 Fehlwurf mehr zurückzuführen ist.

SG GH/GW 4: Helmut Zach 419, Bernd Kletti 426, Jens Rimmler 423, Hardo Hermann 428, Manfred Emrich 425, Maik Budich 439
KSC 05 Sandhausen: Christian Gastrop 467, Michael Mildenberger 426, Raphael
Kolodziej 404, Karl-Heinz Gastrop 420, Josef Schmidt 443, Sascha Gastrop 418