SG FA Heros Freiburg – SG GH/GW Sandhausen  5878:5839

Nicht nur durch unsere Niederlage in der Hinrunde in Freiburg, sondern auch durch die starken Heimergebnisse bisher war man vor der Heimstärke der Freiburger gewarnt. Entsprechend hochmotiviert starteten unsere drei Startspieler Markus Hermann, Tobias Woll und Sascha Ginder. Markus, mittlerweile eine feste Größe in unserer ersten Mannschaft startete trotz ein paar Fehlwurf mit guten 480 Holz und konnte auch das Niveau bis zum Ende durchhalten was ihm gute 969 Holz einbrachte. Tobias kam nur langsam in Fahrt, startete dann aber voll durch und schloss sein Spiel mit einer hervorragenden Bahn von 268 Holz ab. Dies brachte ihm erneut die Tagesbestleistung mit hervorragenden 1013 Holz einbrachte. Wie auch in den letzten Wochen viel unserem Sportwart das Spiel nicht so einfach. Am Anfang sah alles nach einem guten Ergebnis aus (251 Holz auf der ersten Bahn) worauf allerdings eine schlechte Bahn mit 217 Holz und vier Fehlern folgte. So wirklich kam er aus dem Tief nicht mehr raus und musste sich am Ende mit 928 Holz zufrieden geben. Dies bedeutete ein Rückstand von 49 Holz den es nun im Schlusstrio aufzuholen galt.
Thomas Grünewald, Michael Masuhr und Ralf Schmitt waren nun an der Reihe. Aber auch hier gelang es uns nicht, dem Gegner entscheidend Holz abzunehmen. Thomas wechselte mit 476 Holz, Michael mit 490 und Ralf gar mit 500 Holz auf die dritte Bahn doch der Gegner konnte mit ebenfalls sehr guten Ergebnissen von 500, 506 und 495 mehr als nur dagegen halten. Dies zog sich weiter durch den Rest des Spiels. Und auch in den rar gesäten Schwächeperioden der Gastgeber war man nicht in der Lage, dies auch auszunutzen und so kam es wie es kommen musste. Thomas beendete sein Spiel mit guten 960 Holz, Michael kam auf 989 und Ralf ebenfalls auf sehr gute 980 doch das alles half nichts und man verlor das Spiel unnötig mit 39 Holz Rückstand.(mm)

SG GH/GW: Markus Hermann 969, Tobias Woll 1013, Sascha Ginder 928, Thomas Grünewald 960, Michael Masuhr 989, Ralf Schmitt 980
SG FA Heros Freiburg: 992, 1004, 963, 982, 964, 973

SK Ubstadt : SG Gut Holz 78 / GW Sandhausen 2  5422:5509

Auswärts weiterhin ungeschlagen!
Eine überzeugende Leistung erbrachte die 2.Mannschaft in Ubstadt. Unser Startpaar Patrick Nikisch und Dirk Werner gaben von der ersten Kugel an Gas und konnten bereits auf der ersten Bahn einen Vorsprung von 34 Holz herausholen. Dirk Werner spielte in Ubstadt seine Saisonbestleistung mit 960 Holz und gab an seinen sehr starken Gegner noch 9 Holz ab. Patrick hatte seinen Gegner im Griff und spielte sehr gut e 942 Holz.
Im Abräumen ließ Patrick allerdings noch einige Holz liegen. Das Startpaar verließ die Bahn mit 36 Holz Vorsprung. Das Mittelpaar gab ebenfalls auf der ersten Bahn Gas und konnte den Vorsprung gleich auf 59 Holz ausbauen. Das war auch gut so, denn Thomas Engelhardt spielte, nach dem er sein Spiel mit 243 Holz begann, auf der zweiten Bahn nur 182 Holz und der Vorsprung schrumpfte auf 8 Holz. Auf der dritten Bahn fing sich Thomas und spielte da weiter wo er auf der ersten aufgehört hatte. Nach dem Michael Krug auf der dritten Bahn seinen schwächsten Durchgang hatte, ging es mit 10 Holz Vorsprung auf die letzte Bahn im Mittelpaar. Hier konnte dann ein komfortabler Vorsprung für das Schlusspaar herausgespielt werden. Michael spielte eine starke vierte Bahn mit 247 Holz und kam so noch auf 921 Holz. Thomas beendete sein Spiel mit 875 Holz. Das bedeutete einen Vorsprung von 59 Holz für das Schlusspaar. Im Schlusspaar wurde auf der ersten Bahn die Vorentscheidung für den Sieg getroffen. Christian
Müller konnte seinem Gegner auf der ersten Bahn 60 (!) Holz (250:190) abnehmen. Mit einem Vorsprung von 112 Holz sollte hier nichts mehr anbrennen. Der Gegner konnte sich zwar noch steigern aber unser Schlusspaar konnte den Sieg sicher nach Hause fahren. Rüdiger Schneider musste sein Spiel leider mit nur 865 Holz beenden. Christian Müller machte sein bislang bestes Spiel in dieser Saison und kam am Ende auf sehr gute 946 Holz. Mit diesem Sieg konnte die Tabellenführung in der Landesliga 1 behauptete werden, punkgleich mit Königsbach und der Spielgemeinschaft Astoria Walldorf/Meckesheim. Am nächsten Spieltag kommt SKC Brühl an den Hardtwald, was eine lösbare Aufgabe sein sollte.(cm)

SG GH/GW 2: Dirk Werner 960, Patrick Nikisch 942, Michael Krug 921, Thomas Engelhardt 875, Christian Müller 946, Rüdiger Schneider 865
SK Ubstadt: 969, 897, 904, 870, 868, 914

RW Sandhausen 3 – SG GH/GW Sandhausen 3  5265:5256

Bereits am vergangenen Dienstag kam es in der Hardtwaldhalle zum Lokalderby gegen RW Sandhausen. Gestärkt durch Andy Habicht, der nach seiner schweren Handverletzung wieder Richtung erste Mannschaft arbeitet, war man guter Hoffnung, den KV Kameraden
gut Paroli bieten zu können. Im Starttrio war das Match ein Kopf-an-Kopf Rennen wobei wir einen hauchzarten Vorsprung von 4 Holz herausspielen konnten. Maik Walther konnte 869 Holz erzielen, Walter Reinhardt schloss sein Spiel mit 900 Holz ab und Klaus Spieß konnte 866 Holz zum Ergebnis beitragen. Nun kam Andy Habicht zum Zug, der sehr gute 954 Holz erzielte, was man aufgrund der langen Verletzungspause nur bewundern kann. Bernd Rimmler und Roland Elzer taten sich auf unseren Bahnen aber leider doch schwerer. Während Bernd noch akzeptable 855 Holz erzielen konnte, war es Roland, der sich zum Zünglein an der Waage entwickelte. Nach schlechtem Start konnte er sich die mittleren 100 Wurf fangen. Im letzten Durchgang allerdings lief der Hase wieder anders. Mit neuen Fehlwurf und nur 34 abgeräumten Kegeln konnte man keinen Nutzen aus dem schlechten Ergebnis der Gastgeber (806 Holz) schlagen. Roland beendete sein Spiel mit schlechten 812 Holz, und so verlor man das Spiel absolut unglücklich mit 9 Holz.(mm)

SG GH/GW 3: Maik Walther 869, Walter Reinhardt 900, Klaus Spieß 866, Bernd Rimmler 855, Andreas Habicht 954, Roland Elzer 812
RW Sandhausen 3: 887, 871, 873, 921, 907, 806

KCK Kirchheim – SG GH/GW Sandhausen 4  2674:2691

In Heidelberg kam es am gestrigen Sonntag zum Derby gegen unsere direkten Nachbarn aus Kirchheim. Nach dem Startpaar, welches Hardo Hermann (462 Holz) und Manfred Emrich (414 Holz) bestritt, lag man mit nur einem Hölzchen hinten. Im Mittelpaar starteten dann Bernd Kletti und Jens Rimmler. Jens konnte gegen seinen Mitspieler zwar
mithalten, musste aber am Ende mit 415 Holz drei Kegel abgeben. Für den nun vorentscheidenden Vorsprung sorgte ein super aufgelegter Bernd, der die Schwäche des Gegners gnadenlos ausnutze und mit seinen 470 Holz dem direkten Gegenspieler 63 Holz abnehmen konnte. Im Schlusstrio lag es dann an Helmut Zach und Maik Budich den Vorsprung ins Ziel zu retten. Der Gegner legte los wie die Feuerwehr und brachte uns mit zwei sehr guten Ergebnissen (498 und 474 Holz) mächtig in Bedrängnis. Doch unser Schlusspaar ließ sich davon nicht beirren. Helmut konterte mit starken 475 Holz und auch Maik Budich wusste mit seinen 455 Holz zu gefallen und so konnte man einen knappen Vorsprung von 17 Holz ins Ziel retten.(mm)

SG GH/GW 4: Hardo Hermann 462, Manfred Emrich 414, Bernd Kletti 470, Jens Rimmler 415, Helmut Zach 475, Maik Budich 455
KCK Kirchheim: 441, 436, 407, 418, 498, 474