1. SKC Monsheim – SG GH/GW Sandhausen  5704:5856

Los ging die neue Saison mit einem Auswärtsspiel in die uns mehrheitlich unbekannte Kegelregion Pfalz. Durch die neue Ligenaufteilung unter dem neuen Dachverband DCU haben wir dieses Jahr einige neue Gegner und mit genauso einem ging es vergangenen Samstag los.
Im Startpaar starteten Tobias Woll und Andreas Wolf in seinem ersten Pflichtspiel für die Gut Holz. Zu Beginn entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel auf den fallträchtigen Bahnen. Tobias und Andreas konnten mit den Gastgebern gut mithalten, allerdings auch nicht mehr. Im Mittelpaar änderte sich dies. Vor allem Ralf legte los wie die Feuerwehr und konnte auf den ersten 100 Wurf über 500 Holz erzielen. Der Gegner zeigte hier seine Schwachstellen, denn beide Spieler konnten an die guten Ergebnisse des Startpaars nicht anknüpfen. Und so wuchs der Vorsprung immer weiter an. Neben Ralf, der mit fantastischen 1032 Holz die Tagesbestleistung erzielte, spielte auch Sascha ordentlich auf und schloss am Ende mit 964 Holz sein Spiel ab. Dies bedeutete mit 236 Holz Vorsprung die Vorentscheidung zu unseren Gunsten.
Im Schlusspaar zeigten die Monsheimer allerdings nochmal, dass sie sich nicht so einfach geschlagen geben würden und spielten noch einmal groß auf. Mit insgesamt 2007 Holz des Schlusspaares versuchten sie alles, um der Niederlage zu entgehen. Aber auch wenn Thomas Grünewald nicht seinen besten Tag hatte und sich mit 920 Holz begnügen musste, hielt Michael Masuhr mit sehr guten 1003 Holz dagegen, so dass der Sieg nie wirklich in Gefahr geriet.

Ralf Schmitt: Fit auf den Punkt

SG GH/GW: Tobias Woll 967, Andreas Wolf 970, Ralf Schmitt 1032, Sascha Ginder 964, Michael Masuhr 1003, Thomas Grünewald 920

BF Hemsbach – SG GH/GW Sandhausen 2  5269:5387

Mit einem ordentlichen Ergebnis konnte auch unsere zweite Mannschaft ihr erstes Spiel in der Verbandsliga gewinnen. Hervorzuheben ist hier Michael Krug, der mit sehr guten 953 Holz im Starttrio die Tagesbestleistung erzielen konnte.

RW Sandhausen 3 – SG GH/GW Sandhausen 3  5239:5282

Zum Lokalderby kam es bei unserer dritten Mannschaft beim „Auswärtsspiel“ bei Rot Weiß Sandhausen 3. Die Gegner kennt man, von dem her musste man schon ordentlich Gas geben um Paroli geben zu können. Im Starttrio, besetzt mit Bernd Kletti, Thomas Engelhardt und Roland Elzer konnte man dies Spiel ausgeglichen gestalten. Während Bernd mit 898 Holz seinem Gegner 15 abnehmen konnte, legte Thomas noch mehr drauf und nahm seinem schwach spielenden Gegner weitere 45 Holz ab. Roland spielte leider nicht in den selben Regionen und musste mit seinen 841 Holz leider auch 46 wieder abgeben.
Im Schlusstrio kamen dann mit Bernd Rimmler, Rainer Bender und Herbert Janisch die Routiniers zum Einsatz. Rainer begann bärenstark mit über 500 Holz in den ersten 100 Würfen. Bernd allerdings kam nur auf schwache 398 Holz, was den Vorsprung wieder egalisierte. In der zweiten Hälfte konnte er sich allerdings wieder steigern so dass er noch 835 Holz beisteuerte. Rainer konnte das Tempo nicht ganz halten, erspielte sich aber am Ende starke 924 Holz. Auch Herbert wusste zu gefallen und schrammte nur knapp am 900erter vorbei. Die Gastgeber konnten diese Temp nicht mitgehen und vielen am Schluss noch ein ganzes Stück zurück, so dass man am Ende 43 Holz ins Ziel bringen konnte.

SG GH/GW 3: Bernd Kletti 898, Thomas Engelhardt 885, Roland Elzer 841, Bernd Rimmler 835, Rainer Bender 924, Herbert Janisch 899

GW Handschuhsheim – SG GH/GW Sandhausen 4  2426:2423

Am gestrigen Sonntag kamen es dann zur letzten Gut Holz – Partie am ersten Spieltag, unsere vierte Mannschaft musste in Heddesheim antreten.
Im Startpaar gingen Hardo Hermann und Helmut Zach für die SG auf Holzjagd. Beide spielten mit 416 und 415 Holz ordentliche Ergebnisse, allerdings ohne sich entscheidend vom Gegner absetzen zu können. Im Gegenteil musste man 16 Holz Rückstand dem Mittelpaar mitgeben.
Hier gingen nun Manfred Emrich und Maik Budich auf die Bahn. Manfred erspielte sich gute 408 Holz und konnte damit seinem schwachen Gegner 54 Holz abnehmen. Maik allerdings zeigte leider eine schlechte Abräumleistung und musste mit 375 Holz 19 Holz an seinen Gegner abgeben. Mit knappen 19 Holz Vorsprung musste man ins Schlusspaar gehen.
Hier kamen nun die beiden jüngsten der Mannschaft, Jens Rimmler und Maik Walther zum Einsatz. Maik konnte seinem Gegner noch ein Holz abnehmen, Jens allerdings konnte mit seinem Nebenmann nicht mithalten und gab 23 Holz ab. Dies bedeutete eine knappe und unnötige Niederlage mit mickrigen 3 Hölzlein.

SG GH/GW 4: Hardo Hermann 416, Helmut Zach 415, Manfred Emrich 408, Maik Budich 375, Jens Rimmler 395, Maik Walther 414