16. Spieltag – 2. Bundesliga Süd
SG GH/GW Sandhausen – FH Plankstadt  5673:5698 

Zum Topspiel der 2. Bundesliga Süd fand sich am vergangenen Samstag die FH Plankstadt im Hardtwald ein. Die Vorzeichen waren klar, wäre der Vorsprung von uns bei einem Sieg auf 8 Punkte angewachsen.
Entsprechend unter Zugzwang waren die Gäste und starteten auch entsprechend motiviert. Unsere Akteure, neben Tobias Woll und Andreas Wolf startete hier Markus Hermann für Sascha Ginder, machten sich das Leben aber selber etwas schwer. Alle drei konnten nicht ganz ihr Spiel aufziehen und so blieben einige Holz auf der Strecke. Aber auch die Gäste blieben, zumindest teilweise, hinter den eigenen Erwartungen zurück. Und so kam es, dass sich bis zum Ende des ersten Trios keine Mannschaft entscheident absetzen konnte. Mit den 957 Holz von Tobias, 939 Holz von Andreas Wolf und 918 Holz von Markus ergab sich so ein knapper Rückstand von 29 Holz für das Schlusstrio.
Hier kam nun , wie eigentlich schon das ganze Jahr, Ralf Schmitt, Michael Masuhr und Thomas Grünewald zum Einsatz um gegen die Plankstädter Schlussspieler, unter ihnen auch Andreas Habicht, langjähriger Gut Holz Spieler, die nötigen Holz gut zu machen. Zunächst machte hauptsächlich Ralf mächtig Druck während Michael und Thomas sichtlich nervös agierten. Aber bereits im zweiten Durchgang deutete sich eine Wende an. Michael kam immer besser mit den Bahnen zurecht und konnte so seinen schwachen ersten Durchgang wieder ausgleiche. Auch im dritten Durchganz konnte er glänzen und auch Ralf hielt das Tempo hoch. Dem entgegen konnten die Gäste nicht viel ausrichten, denn alle drei konnten nicht die Ergebnisse zeigen, die man von ihnen, vor allem auf den Heimbahnen, kennt. Somit kam es, dass vor dem letzten Durchgang der Rückstand egalisiert werden konnte und sogar man sogar 88 Holz in Führung gehen konnte.
Was nun aber geschah spottet jeder Beschreibung. Andreas Habicht und sein Mannschaftskollege Andreas Tippl legten plötzlich los wie die Feuerwehr und spielten eine Gasse nach der anderen. Ganz im Gegenteil dazu fanden die Gut Holz Akteure überhaupt nicht mehr in ihre Spur. Vor allem Michael musste seinem Gegenspieler regelrecht zuschauen, wie dieser Holz für Holz wieder gut machte. Auf die Vollen mussten so schon ca 35 Holz hergegeben werden. Im Abräumen verschlimmerte sich die Situation noch weiter, die Plankstädter zeigten Neuner schon fast in Serie während die Gut Holzer, vor allem weiterhin Michael, meilenweit neben sich standen. Und so kam es, dass das schon fast sicher geglaubte Spiel doch noch verloren ging. Die Frei Holz konnte damit als erste Mannschaft nach über drei Jahren wieder im Hardtwald gegen unsere erste Mannschaft einen Sieg erringen und liegt somit nur noch 4 Punkte hinter uns. Wir hingegen müssen diese Niederlage schnell abschütteln, denn bereits am kommenden Samstag steht das nächste Topspiel auf dem Programm, denn wir müssen zur heimstarken KSG Ebersweier-Gengenbach, die zu Hause auch schon gegen Plankstadt gewinnen konnte und derzeit auf Platz 3 der Tabelle rangiert.(mm)

SG GH/GW: Tobias Woll 957, Andreas Wolf 939, Markus Hermann 918, Ralf Schmitt 987, Michael Masuhr 960, Thomas Grünewald 912

12. Spieltag – Verbandsliga Baden
SG GH/GW Sandhausen 2 – BG Nußloch  5517:5503

Einen knappen, aber verdienten Sieg konnte unsere zweite Mannschaft im Nachbarschaftsduell mit Nußloch holen. Gegen bekannte Gesichter, auch hier spielt ein ehemaliger Gut Holzer, konnte man im Starttrio ordentlich dagegen halten und einen Vorsprung von 62 Holz herausspielen. Dies war unter anderem Sascha Ginder zu verdanken, der sehr gute 968 Holz erzielen konnte. Aber auch Dirk Werner mit 924 Holz und Michael Krug mit 926 Holz wussten zu gefallen.
Im Schlusstrio legten die Gäste nochmal zu, auch durch ein glückliches Händchen beim Auswechseln, aber unsere Mannen konnten dagegen halten. Sebastian Groß mit 922 Holz und Rüdiger Schneider mit 902 Holz kamen noch über die 900er Marke, während Herbert mit 875 Holz hinter seinen Erwartungen blieb. Aber dies war zum Glück nicht ausschlaggebend und so konnte man knappe 14 Holz ins Ziel retten.(mm)

SG GH/GW 2: Dirk Werner 924, Michael Krug 926, Sascha Ginder 968, Sebastian Groß 922, Rüdiger Schneider 902, Herbert Janisch 875

12. Spieltag – Bezirksliga 1
SG  GH78/GW Sandhausen 3 – BKC Heidelberg    5351:5203

Deutlicher Sieg!
Gegen die BKC Mannschaft aus Heidelberg hatte unsere Mannschaft doch größere Mühe zum Sieg zu gelangen, wie es das Endergebnis mit plus 148 Kegeln am Schluss darstellt. IM Startpaar nach langer Pause wiedermal mit Andreas Winter und Rainer Bender besetzt, konnte ein Vorsprung von 75 Kegeln heraus gespielt werden. Das dieser Vorsprung noch nicht ganz in Sicherheit war, konnte man dann, wie schon im letzten Spiel in Heilbronn als man den möglichen Sieg kläglich verspielte, im weiteren Spielverlauf beobachten. Obwohl Maik Walther und Thomas Engelhardt im zweiten Spielabschnitt sich in ihrer Leistung stak verbesserten, mussten sie gegenüber ihren Gegenspielern 14 Kegeln abgeben, wodurch nur noch ein Vorsprung von 61 Kegeln auf unserer Seite waren. Im Schlusspaar mit Walter Reinhardt der aus der 2. Mannschaft ergänzt wurde und Bernd Rimmler besetzt, konnte man annehmen das man nicht mehr groß in Gefahr gerät was den Sieg für unsere Mannschaft anbelangt. Walter begann sein Spiel hochkonzentriert, konnte seinem Gegner etliche Holz abnehmen und Bahn für Bahn auf einem hohen Niveau spielen, was am Ende für ihn die Tagesbestleistung von 955 Kegeln bedeutete. Aber so wie gewonnen so auch gleich wieder verronnen war das Fazit, das man Bernd Rimmler an diesem Tag ausstellen konnte. Bernd fand überhaupt nicht in sein Spiel, hatte große Probleme mit den schnellen Bahnen und musste nach 100 Würfen durch Christian Müller ausgewechselt werden. Diese Auswechslung war von höchster Not, denn zu diesem Zeitpunkt hatten wir nur noch einen Vorsprung von gerademal 5 Kegeln auf unsere Seite. Durch diese Auswechslung wurde der Gegner womöglich irritiert und in seiner Leistung sichtlich beeinflusst. Jedenfalls konnte Christian Müller mit seinen guten 473 abgespielten Kegeln seinem Gegenspieler einige Kegel abnehmen und so zum doch noch sicheren viel umjubelten Sieg mit beitragen.(br)

SG GH/GW 3: Rainer Bender 901, Andreas Winter 870, Maik Walther 898, Thomas Engelhardt 865, Bernd Rimmler/Christian Müller 389/473, Walter Reinhardt 955

12. Spieltag – Bezirksliga 2B
SG GH/GW Sandhausen 4 – Adler Neckargemünd 2  2464:2572

Nichts zu holen gab es am 12. Spieltag für unsere vierte Mannschaft gegen die zweite Mannschaft der Adler Neckargemünd. Konnte man im Startpaar dank einer starken Leistung von Bernd Kletti (446 Holz) noch 4 Holz gut machen, konnte im Mittelpaar nur Maik Budich mit seinem Gegenspieler mithalten. Jens Rimmler hingegen musste seinen Nebenmann ziehen lassen und gab 41 Holz ab. Im Schlusspaar dann die gleiche Situation, denn die Gäste spielten ihr hohes Tempo durch. Gegen diese geschlossene Mannschaftsleistung war an dem Tag kein Kraut gewachsen.(mm)

SG GH/GW 4: Bernd Kletti 446, Manfred Emrich 409, Jens Rimmler 382, Maik Budich 427, Roland Elzer 417