26. Spieltag – 2. Bundesliga Süd
KC 25 Viernheim – SG GH/GW Sandhausen  5521:5598

Ersatzgeschwächt ging es am vergangenen Dienstag zum letzten Spieltag der Saison nach Viernheim. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr, so dass beide ohne Druck in die Partie gehen konnten.
Im Starttrio begannen Sascha Ginder, Tobias Woll und Markus Hermann. Sascha kam am Anfang überhaupt nicht in sein Spiel und konnte so nur 428 Holz in den ersten 100 Wurf erzielen. Glücklicherweise zeigte er allerdings einen hervorragenden dritten Durchgang (264 Holz!), was ihm am Ende noch 916 Holz einbracht. Tobias bestätigte wieder ein Mal seine starke Form dieses Jahr und zeigte mit 976 Holz dies Tagesbestleistung. Auch Markus begann stark (489 Holz), konnte dieses Tempo allerdings nicht halten und kam am Ende auf ordentliche 926 Holz. Mit dem Ergebnis von Tobias konnte man so einen knappen Vorsprung von 34 Holz verbuchen.
Im Schlusstrio kamen nun Ralf Schmitt, Andreas Wolf, und zum ersten Mal dieses Jahr, Michael Krug zum Einsatz. Dieser begann auch sehr stark und zeigte mit 492 Holz in den ersten 100 Wurf einen glanzvollen Einstieg. Leider konnte auch er das Tempo nicht aufrechterhalten, spielte „nur“442 Holz ab und erzielte so gute 934 Holz. Ralf versemmelte sich einen Durchgang, was ihm am Ende ein höheres Ergebnis als 929 Holz verwehrte. Auch Andreas spielte nicht ganz auf dem hohen Niveau der vergangenen Wochen und konnte so mit einem mickrigen Holz das Max-Ergebnis noch abwenden. Aber auch der Gastgeber konnte nicht die Ergebnisse zeigen, die unter der Runde gefallen sind, so dass das Spiel am Ende mit 77 Holz gewonnen werden konnte. Man muss aber auch alle Spieler in Schutz nehmen, denn zum einen ging es wirklich um nichts mehr und zum anderen war diese für alle eine sehr lange und anstrengende Runde.
Nun heißt es Kräfte sammeln und fleißig trainieren, denn nächstes Jahr, in der 1. Bundesliga, hängen die Trauben ein ganzes Stück weiter oben. Aber alle sind hochmotiviert und freuen sich schon jetzt auf die Herausforderung, endlich das Oberhaus aufmischen zu können.(mm)

SG GH/GW: Sascha Ginder 916, Tobias Woll 976, Markus Hermann 926, Ralf Schmitt 929, Michael Krug 934, Andreas Wolf 917

18. Spieltag – Verbandsliga Baden
1. SKV Ladenburg – SG GH/GW Sandhausen 2  5276:5349

Zum letzten Spiel der Saison verschlug es unsere zweite Mannschaft nach Ladenburg. Auch hier waren die Vorzeichen klar, befanden sich doch beide Mannschaften bereits im sicheren Mittelfeld und hatten mit den Abstiegs- und Aufstiegsrängen nichts mehr zu tun.
Im Starttrio gingen Andreas Winter, Dirk Werner und Walter Reinhardt auf die Bahn. Dirk und Walter zeigten von vorne weg, dass die zwei Punkte mitgenommen werden sollten. Dirk konnte mit 929 Holz seinem Gegner schon 11 Holz abnehmen während Walter mit seinen 959 Holz richtig aufdrehte und damit auch die Tagesbestleistung erzielte. Aber auch der Gegner konnte mit 937 Holz dagegen halten. Andreas erwischte einen schlechten Tag und blieb mit 854 Holz hinter seinen Möglichkeiten. Aber auch der Gegner hatte einen „Ausfall“ zu beklagen und so konnte man dem Schlusstrio 34 Holz Vorsprung mitgeben.
Im Schlusstrio spielen nun Sebastian Groß, Maik Walther und Rüdiger Schneider. Während Sebastian und Rüdiger ordentliche mitspielten, Sebastian kam auf gute 908 Holz und Rüdiger auf 889 Holz, erwischte Maik leider einen ähnlich schlechten Tag wie Andreas. Mit mageren 229 Holz aufs Abräumen kam er am Ende auf nur 810 Holz. Aber auch im Schlusstrio hatten die Gastgeber wieder einen ähnlichen Ausfall, so dass Maiks Ergebnis nichts an der Richtung änderte. Gang im Gegenteil, der Vorsprung konnte danke der beiden Ergebnisse von Sebastian und Rüdiger sogar noch ausgebaut werden und betrug am Ende 73 Holz.
Da der direkte Vergleich gegen Hemsbach für uns spricht, belegt unsere zweite Mannschaft zum Abschluss der Saison mit 20:16 Punkten einen erfreulichen 4. Tabellenplatz in der Verbandsliga.(mm)

16. Spieltag – Bezirksliga 1
A74 Eppelheim – GH/GW Sandhausen 3  5096:4932

Vermeidbare Niederlage!
Im letzten Spiel der Saison 12/13 bei der A74 Eppelheim musste unsere 3. Mannschaft nochmals eine Niederlage hinnehmen. Mit dem letzten Spieleraufgebot das zur Verfügung stand trat beim letzten Spiel nochmals an, was natürlich keine gute Voraussetzung war. Im Starttrio mit R. Elzer, M. Emrich und Th. Engelhard besetzt lief es für unsere drei Spieler nicht gerade hervorragend. Obwohl die Eppelheimer Spieler auch nicht so richtig zu überzeugen wussten, konnten unsere Startspieler dies nicht ausnützen und lieferten Ergebnisse ab, die weit hinter ihren Möglichkeiten blieben. Mit 205 Kegeln Rückstand nach der ersten Spielhälfte war somit schon alles entschieden was den Sieg und Niederlage anbelangte. Trotz alle dem gingen dann H. Janisch, B. Rimmler und R. Bender auf die Bahn um dann ihr Bestes zu geben. Bei Herbert Janisch mit der Tagesbestleistung von 913 Kegeln lief es ganz gut an diesem Tag und konnte 134 Kegel wieder gut machen. Bernd Rimmler konnte ebenfalls 30 Kegel seinem direkten Gegenspieler abnehmen, womit ein wenig Hoffnung aufkam. Doch leider blieb R. Bender, der in keiner guten Verfassung war (Feier mit der 1. Mannschaft) weit hinter seinen Möglichkeiten, womit er gleich wieder 123 Kegel abgab an seinen Gegenspieler, was sogleich die Niederlage bedeutete.(br)

SG GH/GW 3: Manfred Emrich 790, Thomas Engelhard 846, Roland Elzer 754, Bernd Rimmler 857, Rainer Bender 772, Herbert Janisch 913