11. Spieltag – 1. Bundesliga
SG GH/GW Sandhausen – SK Walldorf  6046:5925

Zum bereits letzten Vorrundenspiel diese Saison kamen letzten Samstag unsere Nachbarn aus Walldorf in den Hardtwald. In Topbesetzung, dieses Mal auch wieder mit Gerald Drescher, wollte sie es dieses Mal besser machen, verlor man doch just eine Woche vorher bei unseren KV-Kollegen von Rot Weiß Sandhausen.
Im Starttrio begannen dieses Mal Tobias Woll, Michael Masuhr und Dominik Schulz und von Beginn an legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr während die Gäste nicht so Recht ins Spiel finden. Besonders unser Youngster Dominik zeigte Kegelsport auf ganz hohem Niveau und legte mit 546 Kegel auf den ersten 100 Wurf eine Wahnsinnsergebnis auf die Bahn. Michael wusste mit starken 511 Kegeln ebenfalls zu gefallen und auch Tobias lies mit 491 Holz nichts anbrennen. Bereits nach den ersten 100 Wurf konnte man so einen bemerkenswerten Vorsprung herausspielen. In den zweiten 100 Wurf lief es genau so hervorragend weiter und Wurf für Wurf konnte man so einen Vorsprung herausspielen, an den wahrscheinlich nicht mal die kühnsten Optimisten geglaubt hätten. Tobias zeigte hervorragende 517 Kegel und konnte mit seinen 1008 Holz bereits 26 Holz gegen seinen Gegenspieler gut machen. Michael spielte zwar unter 500 Kegel, kam aber am Ende ebenfalls über die 1000er Marke und erspielte weitere 58 Kegel Vorsprung für die SG. Den Vogel schoss aber weiterhin Dominik ab. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 1068 Kegeln (691 Volle/377 Abräumen) nahm er seinem Nachbarn ganze 97 Kegel ab! Die Halle kochte, konnte doch keiner mit so einem starken Auftreten der Gastgeber rechnen.
Für das Schlusstrio, bestehend aus Ralf Schmitt, Thomas Grünwald und Mirko Sveiger, galt es nun, diesen Vorsprung ins Ziel zu bringen. Im ersten Durchgang konnte man das Tempo allerdings nicht ganz so hochhalten was zu Folge hatte, dass die Gäste näher und näher kamen. Aber bereits im zweiten Durchgang wurden die Verhältnisse wieder gerade gerückt. Ralf steigerte sich mit 261 auf 488 Kegel, Thomas erspielte sich 470 Holz und Mirko gar mit starken 271 Kegeln auf Bahn 10 starke 515. Im dritten Durchgang brannte nun Ralf ein wahres Feuerwerk ab, zeigte ein sensationelles Abräumergebnis und erspielte sich so 292 Kegel! Dies führte dazu, dass trotz eher mäßiger Ergebnisse der beiden anderen Mitspieler (Thomas 235 und Mirko 227) der Vorsprung nur gering abnahm. Im letzten Durchgang besann sich dann auch Mirko wieder, was ihm 993 Kegel einbrachte. Thomas kam mit eher schwachen 222 nur auf 927 Kegel. Ralf allerdings hielt das Tempo hoch, zeigte nochmals starke 261 Kegel und erzielte damit hervorragend 1041 Kegel (400 Abräumen!), so dass das Spiel überraschend deutlich mit 121 Kegel an uns ging.

Was die Zuschauer an diesem Tag in der Hardtwaldhalle zu sehen bekamen war Werbung für den Deutschen Kegelsport und erst Recht für die SG GH/GW Sandhausen. Diese zeigte wahrscheinlich Ihr bestes Spiel der Vereinsgeschichte weshalb der Sieg, auch in der Höhe, absolut gerechtfertigt ist.(mm)

SG GH/GW: Tobias Woll 1008, Michael Masuhr 1009, Dominik Schulz 1068, Ralf Schmitt 1041, Thomas Grünewald 927, Mirko Sveiger 993