4. Spieltag – 1. Bundesliga
SG GH/GW Sandhausen – TuS Gerolsheim 5702:5572

Auch der vierte Spieltag der Saison fand für uns wieder vor heimischer Kulisse im Hardtwald statt. Wie am ersten Spieltag auch bereits am Freitag. Zu Gast dieses Mal der Neuling aus Gerolsheim und für uns war klar, dass wir uns langsam aber sicher auch daheim mal profilieren und beweisen müssen.

Unverändert in der Aufstellung starteten Tobias Woll, Willi Redlin und Dominik Schulz in die Partie. Unsere Jungs, von Anfang an hell wach zeigten den Willen, die ersten beiden Heimspiele vergessen zu machen und zeigten so im ersten Durchgang gleich ansprechende Ergebnisse. Aber bereits im zweiten Durchgang zeigte sich wieder das alte Bild. Nur Tobias Woll konnte das hohe Tempo halten und erzielte sehr gute 511 Kegel auf den ersten beiden Bahnen. Willi und Dominik hingegen mussten schon ein wenig Federn lassen. Zu unserem zeigten aber auch die Gäste zwischendurch Schwäche so dass sich keiner der beiden Mannschaften absetzen konnte bzw. ins Hintertreffen geriet. Tobias spielte weiter stark auf und konnte sich am Ende, und so viel kann man bereits vorweg nehmen, mit 1005 Kegel die Tageshöchstleistung sichern. Willi und Dominik blieben aber leider beide hinter den Erwartungen zurück und mussten sich so mit mageren 918 Kegeln (Willi) und nicht besseren 929 Kegeln (Dominik) begnügen. Die Gerolsheimer drehten im letzten Durchgang des Starttrios nochmal auf und konnten so den Rückstand auf 6 Kegel verkürzen. Zur Halbzeit stand es damit sinnbildlich 0:0.

Tagesbester mit 1005 Kegel: Tobias Woll

Tagesbester mit 1005 Kegel: Tobias Woll

Im Schlusstrio lag es nun an Christian Schneider, Michael Masuhr und Mirko Sveiger den Vorsprung auszubauen oder zumindest diesen ins Ziel zu bringen. Leider konnte sich weder Christian mit 458 Kegeln noch Mirko mit 468 Kegeln in der ersten Spielhälfte gegen ihren direkten Gegner behaupten und so konnte man von Glück sagen, dass Michaels Gegenspieler einen schwarzen Tag erwischte und bereits nach dem ersten Durchgang ausgewechselt wurde. Der Ersatzmann machte es ein wenig besser, musste aber gegen Michaels gute 505 Kegel ganze 79 Kegel abgeben. Im dritten Durchgang gingen die Gut Holzer dann endgültig in die Offensive über und zeigten auf die Vollen ein hervorragendes Spiel. Auf Christians schon sehr gute 174 Kegel legte Michael mit 177 Kegeln nochmals eine kleine Schippe drauf. Diese Vorstellung markierte den Knapppunkt in der Partie, denn die Gäste konnte dem nichts entgegen setzen. Wurf für Wurf konnte man so davon ziehen. Im Abräumen zeigte dann aber vor allem Michael wieder die Unsicherheit aus den ersten beiden Heimspielen und kam am Ende nur auf magere 240 Kegel. Da aber Christian das Tempo hoch halten konnte (264 Kegel) war dies nicht weiter tragisch. Auch im letzten Durchgang begoss sich keiner unserer Spieler mehr mit Ruhm, alle blieben unter 230 Kegeln, allerdings geriet der Sieg glücklicherweise nicht mehr in Gefahr.

Abschließend muss man sagen, dass man froh sein kann gewonnen zu haben, denn von einer überzeugenden Leistung auf den heimischen Bahnen ist man weiterhin meilenweit entfernt.(mm)

SG GH/GW: Tobias Woll 1005, Willi Redlin 918, Dominik Schulz 929, Christian Schneider 948, Michael Masuhr 964, Mirko Sveiger 938

3a. Spieltag – Bezirksliga 1
TV Mosbach – GH/GW Sandhausen 3 5320:5271

Gegen stark aufspielende Gastgeber, immerhin knapp 130 Kegel über dem Heimschnitt, entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches sich erst auf der letzten Bahn eindeutig entwickelte. Mit etwas ausgeglicheneren Ergebnissen wäre sicherlich trotz allem ein Sieg machbar gewesen.(mm)

SG GH/GW 3: Jürgen Herbig 865, Rainer Bender 891, Thomas Grünewald 934, Thomas Engelhardt 835, Marco Goldbach 929, Bernd Rimmler 817