Spielbericht 9./11. Spieltag

11. Spieltag – 1. Bundesliga
SK Walldorf – SG GH/GW Sandhausen 5676:5797

Am letzten Spieltag der Hinrunde kam es bereits am Freitag zum Nachbarschaftsduell zwischen dem SK Walldorf und der SG Gut Holz 78 / Grün Weiß Sandhausen. Nachdem Auswärtssieg in Plankstadt hofften die Walldörfer den Schwung mitnehmen zu können um wieder etwas am Nichtabstieg schnuppern zu können. Die SG wollten dem entgegensetzen, immerhin lockt der vierte Tabellenplatz, ein absolutes Novum in der Clubgeschichte.

Für die Gäste starteten Tobias Woll, Willi Redlin und Marco Goldbach und wollten direkt die Weichen auf Sieg stellen. Marcus Cap, Klaus Körner, der nach längerer Verletzungspause in die Mannschaft zurückkehrte, und Frank Steffan wollten dem entgegenwirken. Tobias Woll und Willi Redlin begannen stark, besonders letztgenannter zeigte mit 277 Kegeln eine traumhafte erste Bahn und zeigte so von Anfang an, dass die Bahnen etwas hergeben. Auf der zweiten Bahn brach er allerdings mit 217 Kegeln ein und musste sich so mit 494 Kegeln zufrieden geben. Tobias Woll konnte nach einer starken ersten Bahn noch eine Schippe drauflegen und schloss die ersten 100 Wurf mit bärenstarken 525 Kegeln ab. Marco Goldbach fand leider nicht zu seinem gewohnten Spiel und wurde nach 100 Wurf und 434 Kegeln gegen Markus Hermann ausgewechselt. Tobias Woll hielt das Tempo weiter hoch, zeigte ein ums andere Mal eine starke Abräumleistung und legte damit den Grundstein für die Tagesbestleistung von beeindruckenden 1028 Kegeln. Willi Redlins Bahnen drei und vier waren hingegen eine Kopie der ersten Spielhälfte, ein Durchgang stark, der andere eher zum Vergessen. Mit 959 Kegeln kann aber auch er zufrieden sein. Der Einwechselspieler Markus Hermann brauchte ein wenig um ins Spiel zu finden, bestätigte dann allerdings, warum er seit einigen Spieltagen in Lauerstellung auf einen Platz unter den ersten sechs steht. Mit 242 Kegeln auf Bahn drei und 257 Kegeln auf Bahn vier zeigte er eine sehr gute Leistung und schraubte damit das Ergebnis noch auf 933 Kegel.

Mit 79 Kegeln Vorsprung gingen für die Sandhäuser nun Christian Schneider, Michael Masuhr und Mirko Sveiger an den Start. Vom Start weg zeigten alle drei ansprechende Leistungen so dass die Heimmanschaft, trotz eines Gerald Drescher in den eigenen Reihen, so Probleme hatte, dem Tempo zu folgen. Zwei konstante Durchgänge von je 232 Kegeln erspielte sich hier Christian Schneider, der zwar deutlich mehr auch spielen kann, aber auch mit seinen 464 Kegeln den Vorsprung half auszubauen. Michael Masuhr präsentierte sich hingegen wieder auswärtsstark und bot Gerald Drescher deutlich Paroli. Mit seinen 521 Kegeln machte er gegen den stärksten Walldörfer 16 Kegel gut. Da auch Mirko Sveiger mit 479 Kegeln zu überzeugen wusste, wurde das Spiel nie richtig spannend. Durch zwei weitere Ergebnisse jenseits von 230 Kegeln (Bahn drei 234 und Bahn vier 237) spielte Christian Schneider konstant weiter und konnte so am Ende mit 935 Kegeln zufrieden sein. Michael Masuhr hingegen verspielte sich mit einer schwachen 225er Bahn im letzten Durchgang, das Glück schien ihn hier ein wenig verlassen gehabt zu haben, noch das vierstellige Ergebnis. Mit sehr guten 996 Kegeln konnte allerdings auch er sehr zufrieden sein, erspielte er doch so gegen den starken Gerald Drescher 17 Kegel Vorsprung. Auch Mirko Sveiger wusste sich zu präsentieren und zeigte nach einer verhaltenen dritten Bahn nochmal einen starken Abschluss und kam am Ende auf ebenfalls ordentliche 946 Kegel.

Lohn für die geschlossene Mannschaftsleistung der SG ist ein hervorragender vierter Tabellenplatz, immerhin vor Mannschaften wie Mörfelden, Wolfsburg oder Aschaffenburg und damit auch mental eine sehr gute Ausgangssituation für den Rückrundenstart am kommenden Freitag beim Tabellenführer und derzeitigem deutschen Meister VKC Eppelheim. (mm)

SG GH/GW: Tobias Woll 1028, Willi Redlin 959, Marco Goldbach/Markus Hermann 432/499, Christian Schneider 935, Michael Masuhr 996, Mirko Sveiger 946

9. Spieltag – Verbandsliga Baden
KC Gartenst./JS Viernheim – SG GH/GW Sandhausen 2 5477:5560

Eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung zeigte unsere zweite Mannschaft beim Auswärtsspiel in Waldhof. Besonders hervorzuheben ist hier Thomas Grünewald, der mit sehr guten 963 Kegeln die Tagesbestleistung erzielen konnte.(mm)

SG GH/GW 2: Walter Reinhardt 917, Klaus-Peter Siegel 920, Dominik Schulz 929, Sebastian Groß 900, Thomas Grünewald 963, Herbert Janisch 931

9. Spieltag – Bezirksliga 3/1 Baden
FH Eppelheim 2 – SG GH/GW Sandhausen 3 5608:5254

Chancenlos war unsere dritte Mannschaft in Eppelheim gegen stark aufspielende Gastgeber. Überzeugen konnte hier als einziger Routinier Manfred Emrich, der mit bärenstarken 962 Kegeln das beste Ergebnis des Spiels erzielte(mm)

SG GH/GW 3: Thomas Engelhardt 897, Manfred Emrich 962, Bernd Rimmler 873, Jürgen Herbig 851, Rüdiger Schneider 812, Norman Schulz 859

 

 

 

Comments are closed.