cropped-DPP_83594-Large.JPG1.jpeg

Schwere Aufgaben voraus

Nach dem 0:8 Punkte Wochenende, bei dem die vierte Mannschaft nicht antreten konnte, steht nun ein Wochenende mit, die Sportwarte werden sagen „Gott sei dank“, nur drei Mannschaften an. Alle spielen jedoch auswärts und haben schwere Aufgaben vor der Brust.

Die erste Mannschaft, die eine Woche länger Zeit hatte, ihr unterirdisches Ergebnis zuhause gegen Wolfsburg zu verdauen, fährt zum aktuellen Tabellenführer in die Keglerklause nach Mörfelden. Die Trauben hängen dort fast unerreichbar hoch. Primär geht es jedoch in diesem Spiel darum, sich gut zu verkaufen und das miserable Ergebnis gegen Wolfsburg wieder gut zu machen. Abschlachten lassen, will man sich keinesfalls. Vielleicht reicht die Wut über die Niederlage gegen Wolfsburg aus, um Kräfte zu entfesseln und den souverän heimstarken Mörfeldern ein Bein zu stellen. Die wollen ihrerseits den Tabellenplatz festigen und der möglichen Herbstmeisterschaft einen Schritt näher kommen.

Die zweite Mannschaft hat ebenfalls ein schweres Auswärtsspiel. Sie reist zum ungeschlagenen Tabellenführer SKC Brühl. Auf der anspruchsvollen Anlage am Luftschiffring in Brühl gibt es nichts zu verlieren, nur zu gewinnen. Man kann also frei aufspielen und versuchen den Goliath zu Fall zu bringen.

Auch die dritte Mannschaft bestreitet ein „Auswärtsspiel“ am Samstag. So weit muss jedoch nicht gefahren werden, denn es geht zum Hallenkollegen RW Sandhausen 3. Die Anlage ist also bekannt, doch das ist nicht unbedingt ein Vorteil. Ebenfalls ist dieses Spiel als schwer einzustufen und darf nicht unterschätzt werden. Es ist nach wie vor ein Hallenderby, auch wenn die Brisanz in der Bezirksliga 3 vielleicht nicht ganz so hoch ist, wie in der DCU Bundesliga. Dennoch darf man davon ausgehen, dass beide Teams bis in die Haarspitzen motiviert sein werden.

Tags: No tags

Comments are closed.