Auswärtsniederlage

DCU Bundesliga – 7. Spieltag
SG Ettlingen — GH/GW 1 6147 – 5857

Auswärtsniederlage!

Bei der heimstarken Mannschaft aus Ettlingen hatte unsere Mannschaft keine Chance zu einen Sieg zu gelangen. Ettlingen sehr kompakt und geschlossen im Mannschaftsergebnis, stellte die Weichen auf Sieg schon eindrucksvoll gleich zu Beginn im Startpaar.

T. Woll der seine letztjährige Form noch vermissen lässt und D. Dundic mit aufsteigender Leistung, mussten einen 181 Kegel Rückstand dem Mittelpaar übergeben, womit schon eine gewisse Vorentscheidung gefallen war.

Mit M. Hermann und D. Schulz (1019 Kegel Mannschaftsbester) im Mittelpaar, waren wir dann besser mit unserer gespielten Leistung als der Gegner und machten 28 Kegel wieder gut auf den großen Rückstand.

Doch das sehr stark aufspielende Schlusspaar von Ettlingen lies am Ende nichts mehr zu und gab unseren Schlussspielern Ch. Schneider der auch erneut hinter seiner Möglichkeiten blieb sowie Ch. Brunner immerhin noch 1000 Kegel spielend, nochmals mit 137 Kegel minus das Nachsehen. Am Ende war es eine eingeplante Niederlage, die aber in dieser Deutlichkeit doch überrascht.
Woll 920, Dundic 959, Hermann 994, Schulz 1019, Schneider 965, Brunner 1000


Verbandsliga – 5. Spieltag
SG 25 Viernheim/BF Hemsbach — GH/GW 2 5455 – 5487

Erster Sieg!

Im fünften Spiel der laufenden Runde gelangte unsere Mannschaft in ihrem Auswärtsspiel auf den Hemsbacher Bahnen zum ersten Sieg. Großen Anteil an dem Sieg hatte mit 971 gespielten Kegel gleich zu Beginn im Startpaar H. Janisch. Mit seinem Partner W. Reinhardt konnte mit 56 Kegel Vorsprung der Grundstock für den späteren Sieg gelegt werden.
Auch unser Mittelpaar mit S. Groß und Th. Engelhardt besetzt, waren ihren Gegenspielern gegenüber gleichwertig und machten ihrerseits nochmals 5 Kegel dazu zum bestehenden Vorsprung.

Lediglich im Schlusspaar mit E. Stritzke und S. Steiert hatten wir das Nachsehen gegenüber dem Gegner. Obwohl beide Spieler mit aufsteigender Form in ihrem Ergebnis spielten, gaben sie 29 Kegel von dem guten bestehenden Vorsprung ab. Am Ende standen noch 32 Kegel Vorsprung auf unserer Seite, womit wir als verdienter Sieger die Heimreise antraten.
Janisch 971, Reinhardt 895, Groß 909, Engelhardt 886, Stritzke 922, Steiert 904


Bezirksliga 3/2 – 5. Spieltag
TSG Heilbronn 2 — GH/GW 3 2564 – 2396

Deutliche Niederlage!

Wie ein roter Faden zieht sich das schon seit Wochen durch unser Spiel. Nie mit der besten Besetzung und zu schwankend von Spiel zu Spiel mit der persönlichen Leistung eines jeden Spielers, ist es leider wie auch dieses Mal wieder der Grund, für eine weitere Niederlage. Konnte man im Startpaar mit nur 14 Kegel Rückstand das Spiel noch offen gestalten, so mussten wir im Mittelpaar und Schlusspaar durch doch sehr schwache Einzelergebnisse in unseren Reihen, den Gegner immer weiter weg ziehen lassen. Am Ende stand mit 168 Kegel Rückstand wie schon so oft, eine verdiente Niederlage auf unserer Seite.
Rimmler B. 408, Walther 404, Herbig 419, Schulz N. 344, Emrich 449, Siegel 372

Vorschau:
Sa. 28.10.17 15:30Uhr GH/GW 1 — KSC Frammersbach
Sa. 28.10.17 12:15Uhr GH/GW 2 — SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim
Sa. 28.10.17 12:00 Uhr GH/GW 3 — SG ASV Eppelheim 2

Di. 31.10.17 TV Haibach — GH/GW 1 Spielbeginn 12.00 Uhr

Tags: No tags

Comments are closed.