Favoritensieg

DCU Bundesliga – 8. Spieltag
GH/GW Sandhausen — KSC Frammersbach 5772 – 5577

Favoritensieg!

Gegen den Aufsteiger Frammersbach der wohl in dieser Runde gegen den Abstieg spielen wird, gelangte unsere Mannschaft ohne große Mühe zu einen weiteren Heimsieg.

Unser gewohntes Starttrio mit Woll, Dundic und Hermann der knapp mit 998 die Tausender Hürde verpasste, erspielten einen Vorsprung von 76 Kegel womit schon eine gewisse Vorentscheidung auf den späteren Sieg gefallen war.

Im Schlusstrio mit Schneider der mit aufsteigender Form agierte, Brunner der schon seinen 5. Tausender in Serie spielte und Schulz leider mit einem sehr schlechten Tag spielend, konnte gegenüber dem Gegner der zwar geschlossen im Ergebnis aber im Schnitt 40 Kegel zu wenig spielte, der Vorsprung nochmals auf insgesamt 195 Kegel ausgebaut werden und der sichere Sieg eingefahren werden. Trotz alle dem hat man gesehen, dass in unserem Spiel noch viel Luft nach oben ist, was gegen einen stärkeren Gegner von Nöten und eines jeden Spielers abgerufen werden sollte.
T. Woll 928, D. Dundic 951, M. Hermann 998, Ch. Schneider 989, Ch. Brunner 1005, D. Schulz 901


Verbandsliga – 6. Spieltag
GH/GW Sandhausen 2 — SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim 5504 – 5444

Überraschender Sieg!

Obwohl nicht mit Bestbesetzung angetreten konnte unsere Mannschaft gegen den aktuellen Tabellenführer aus Hockenheim einen wichtigen Heimsieg erreichen. Erfreulich die Leistungen im Starttrio mit Walther der diesmal hinter seiner Möglichkeit blieb, Engelhardt der sich langsam zu einer festen Größe innerhalb der Mannschaft spielt und Stritzke mit aufsteigender Form, die ihrerseits dem Gegner einen Rückstand von 43 Kegel bescherten.

Im Schlusstrio mit Steiert der mit seiner Leistung immer stabiler wird, Walther als Notnagel der erstmals zum Einsatz kam und Janisch in der letzten Zeit in bestechender Form, lieferten dem Gegner einen großen Kampf, machten nochmals 17 Kegel gut und retteten den Vorsprung ins Ziel. Am Ende stand für unsere Mannschaft ein überraschender Sieg zu Buche, was den Gegner wohl sehr schmerzte. Der Eindruck als schlechte Verlierer dazustehen entstand dadurch, dass die Leistung des Schiedsrichter am Ende angezweifelt wurde, der bestimmt nicht für deren gespielte Ergebnisse verantwortlich ist. Man soll heut zu Tage in unserem Sport froh sein, wenn sich überhaupt noch Leute in ihrer Freizeit dem Kegelsport gezwungener Weise als Schiedsrichter zur Verfügung stellen, was selbst dem großen BKBV bei Meisterschaften nicht immer gelingt.
Reinhardt 890, Engelhardt 912, Stritzke 944, Steiert 944, Walther 853, Janisch 961


Bezirksliga 3/2 – 6. Spieltag
GH/GW Sandhausen 3 — SG ASV Eppelheim 2 2512 – 2492

Niederlagenserie gestoppt!

Nach fünf Niederlagen in Serie konnte unsere Mannschaft an diesem Tag erstmals wieder mit einer überzeugende Mannschaftsleistung gewinnen und somit zum positiven Heimspiel-Spieltag mit 6:0 Punkte für GH/GW mit dazu beitragen. Nachdem Startpaar mit Mildenberger und Elzer der für seine Verhältnisse sehr gut spielte, mussten wir einen Rückstand von 36 Kegel hinnehmen. Im Mittelpaar mit Herbig und Rimmler B. konnte dann das Spiel zu unseren Gunsten gedreht werden. Beide nahmen ihren Gegenspielern Holz ab und wandelten den Rückstand in einen 19 Kegel Vorsprung um.

Unser Schlusspaar mit Emrich der groß aufspielte (454) und seinem Gegner mit nur 2 Kegel unterlag und Rimmler J. wiederum mit 3 Kegel Vorsprung zum Gegner, brachten den viel umjubelten Sieg auf unserer Seite ins Ziel. Mit diesem Sieg hält unsere Mannschaft wieder Anschluss an das Mittelfeld in der Tabelle.
Mildenberger 405, Elzer 400, Herbig 420, Rimmler B. 432, Emrich 454, Rimmler J. 401

Tags: No tags

Comments are closed.