Erwarteter Sieg

DCU 1. Bundesliga 22. Spieltag
GH78/GW Sandhausen 1 — TV Haibach 5890 : 5428

Erwarteter Sieg !
Im letzten Spiel der Saison 17/18 kam unsere Mannschaft in ihrem Heimspiel gegen den TV Haibach bei dem es um nichts mehr ging, zu einen ungefährdeten deutlichen Sieg.

Revanche war angesagt, hatte man das Vorrundenspiel auf deren mysteriösen Bahnen damals doch verloren. Von Beginn an konnten wir uns absetzen und nach dem Starttrio Woll/Stritzke, Dundic und Hermann einen schon beachtlichen großen Vorsprung von 275 Kegel an die Schluss-Spieler abgeben.

Im gewohnten Schlusstrio mit Schneider, Brunner und Schulz konnte nochmal das Leistungsniveau gesteigert werden. Hier spielten Ch. Brunner zum wiederholten Mal ein tausender Ergebnis und D. Schulz mit diesmal 1002 Kegel davon 383 Abräumer als Tagesbester wusste auch zu überzeugen. Am Ende stand ein mit 462 Kegel Unterschied zu Gunsten unserer Mannschaft doch recht deutlicher Sieg gegen einen an diesen Tag schwach aufspielenden Gegner fest.

Mit dem erreichten vierten Tabellenplatz der DCU 1. Bundesliga ist bis jetzt das beste Resultat unserer Mannschaft seit der Bundesligazugehörigkeit erzielt worden. Wir beenden somit die Kegelsaison 17/18 und schauen gerne in die Zukunft auf die neue Saison 18/19.

T. Woll/E.Stritzke 756/197(953), D. Dundic 991, M. Hermann 989, Ch. Schneider 955, Ch. Brunner 1000, D. Schulz 1002


Bezirksliga 3/2 18a Spieltag
GH78/GW Sandhausen 3 — GW Handschuhsheim 1

Weiterer Sieg !
Auch im letzten Rundenspiel auf unseren Heimbahnen kam unsere 3. Mannschaft mit einem geschlossenen Mannschaftsergebnis zu einen weiteren Sieg, der uns nun im direkten Vergleich mit GW Handschuhsheim auf den 3. Tabellenplatz brachte und somit uns zum Aufstieg in die Bezirksliga 3/1 berechtigt.

Zwei fehlende Spieler aus der bestehenden Mannschaft mussten diesmal ersetzt werden, was uns mit R. Bender und Ch. Müller die beide im Startpaar spielten gelang. Hier konnten ganz besonders Ch. Müller als Tagesbester mit 477 gespielten Kegeln und R. Bender mit 438 Kegel zu einen vorentscheidenden großen Vorsprung von 142 Kegel mit dazu beitragen, wo am Ende des Spiels ein Sieg mit nur noch plus 43 Kegel stand.

Im Mittelpaar mit Mildenberger und Emrich spielten wir ausgeglichen mit dem Gegner, konnten aber trotzdem noch 7 Kegel zum bestehenden Vorsprung hinzu spielen. Unser Schlusspaar K.-P. Siegel und R. Schneider konnten dann befreit in ihr Spiel gehen, mussten sich aber mit dem starken Schlusspaar Hofmann und Lorenz von Handschuhsheim die so manches Spiel schon gedreht haben messen lassen.

So kam es dann auch dieses Mal wieder, denn M. Lorenz der die erste Bahn nicht so stark spielte, kam am Ende noch auf ein Ergebnis von 493 Kegel. Am Schluss reichte es zur Freude unserer Mannschaft zu einen versöhnlichen Rundenabschluss mit 30 zu 14 Punkte und dem 3. Tabellenplatz.

Ch. Müller 477, R. Bender 438, M. Mildenberger 413, M. Emrich 435, K.-P. Siegel 421, R. Schneider 409

 

Comments are closed.