Erste gewinnt, Zweite und Dritte mit Niederlage

DCU 1. Bundesliga 21. Spieltag
PSV Franken Neustadt 1 — GH78/GW Sandhausen 1 5641 : 5774

Erwarteter Auswärtssieg !

Gegen den kommenden Absteiger aus der 1. Bundesliga konnte unsere Mannschaft einen nie gefährdeten Auswärtssieg mit plus 133 Kegel im vorletzten Spiel der Saison 18/19 erzielen.

Im Startpaar mit Hermann und Dundic beginnend wurde ein Vorsprung von 54 Kegel herausgespielt. Musste M. Hermann noch 35 Kegel an seinen Gegenspieler abgeben, so machte es D. Dundic besser in seinem Spiel. Er schon seit Wochen auf hohem Niveau spielend, erreichte mit seinen 1016 Kegel das Tagesbeste Ergebnis und legte somit den Grundstock für den späteren Sieg. Unser Mittelpaar mit Woll und Bittenbring diesmal besetzt, wollte nicht mit ihrer Leistung hinten anstehen und legte noch eine Schippe drauf. T. Woll im Spiel vor einer Woche schon 1017 Kegel geliefert, konnte nahtlos da weiter machen wo er letzte Woche aufgehört hat und kam wiederum auf gute 1013 Kegel. Bei N. Bittenbring läuft es für ihn auf den Auswärtsbahnen erfreulicher Weise zur Zeit besser, da er mit 957 Kegel bei 0 Fehler ins Abräumen zu überzeugen wusste. Mit erneuten plus 85 Kegel zum bestehenden Vorsprung von 54 Kegel, war mit 139 Kegel ein beruhigender Vorsprung für unsere Schlussspieler Brunner und Schmitt erzielt. Konnte Ch. Brunner seinem Gegenspieler ebenfalls noch Holz abnehmen, so musste M. Schmitt der mit seiner Leistung erstmals wieder weit unter seiner Möglichkeit blieb, als zweiter Spieler von GH78/GW an seinen Gegenspieler Holz abgeben. Am Ende stand dann trotzdem ein deutlicher und in dieser Höhe verdienter Sieg für unsere Jungs fest, da man in allen Bereichen hauptsächlich ins Abräumen besser war als der Gastgeber.

M. Hermann 917, D. Dundic 1016, T. Woll 1013, N. Bittenbring 957, Ch. Brunner 973, M. Schmitt 898


Verbandsliga 18. Spieltag
SKC Adler Neckargemünd 1 — GH78/GW Sandhausen 2 5616 : 5364

Enttäuschende Niederlage !

In ihrem letzten Spiel in dieser Runde, musste unsere Mannschaft eine Niederlage hinnehmen und somit den Klassenerhalt in der Verbandsliga der man schon etliche Jahre angehöhrte abschreiben. Unsere Mannschaft von Anfang an mit viel Unruhe in den eigenen Reihen, musste kurzer Hand personell umgestellt werden, da ein Spieler nicht pünktlich anwesend war. Dies übertrug sich aufs ganze Spiel, womit die Leistung bei den meisten im Keller blieb und am Ergebnis auch zu sehen war. Lediglich H. Janisch konnte mit gespielten 938 Kegel an seine gewohnte Leistung anknüpfen und einen Achtungserfolg für unsere Mannschaft erzielen. Am Ende stand dann leider eine Niederlage wo man in die Vollen, sowie ins Abräumen und mit sehr viele Fehler dem Gegner unterlegen war.

M. Mildenberger 888, W. Reinhardt 901, S. Groß 855, R. Bender 895, T. Smeilus 887, H. Janisch 938


Bezirksliga 3/2 18. Spieltag
GW Handschuhsheim 1 — GH78/GW Sandhausen 3 2448 : 2276

Ernüchternde Niederlage !

Im ebenfalls letzten Spiel in dieser Runde für unsere 3. Mannschaft, gab es auch nichts zu holen auf den für uns schwer zu spielenden Bahnen in Handschuhsheim. Schon seit Jahren kommt das große Grauen eines jeden Spielers, wenn es auf die Bahnanlage in Handschuhsheim geht. Entsprechend fehlt auch jedes Mal die Motivation überhaupt in den Kampf zu gehen, da man schon im vornherein weiß, dass die Punkte in Handschuhsheim bleiben, so wie auch dieses Mal wieder. Außer unser Ch. Müller mit der Tagesbestleistung von 437 Kegel, kam kein weiterer Spieler mit den Bahnverhältnissen zu recht und auf ein gutes Ergebnis. Am Ende stand dann wie schon so oft ein minus Rekordergebnis im Raum, das die Leistung die unsere Mannschaft schon erbracht hat, in keinem Verhältnis stehen lässt.

J. Herbig 373, J. Priester 378, B. Kletti 366, P. Plaul 366, M. Emrich 356, Ch. Müller 437

B. R.


Vorschau:

Sa. 23.03.19 13.30 Uhr VKC Eppelheim 1 — GH78/GW Sandhausen 1

Comments are closed.