8. Spieltag Bezirk Nord

Bezirksliga Nord 4 8. Spieltag
GH78/GW Sandhausen 3 — BKC Heidelberg 1 2571 : 2547

Überraschungssieg!

Mit dem BKC Heidelberg, der ebenfalls 10:6 Punkte wie unsere Dritte hatte, kam diesmal ein starker Gegner in die Hardtwaldhalle, der sich wie in den vergangenen Jahren auf Augenhöhe mit unserer Mannschaft befindet. Nach dem im Startpaar J. Herbig auf gute 449 Kegel und L. Schmitt bei schwacher Abräumleistung auf ein Ergebnis von nur 361 Kegel kam, mussten wir schon früh einen deutlichen Rückstand von 70 Kegel hinnehmen.

Auch unser Mittelpaar J. Priester 405 und M. Emrich 425 konnten dem Spiel keine Wende geben und hatten ebenfalls mit minus 4 Kegel das Nachsehen gegenüber ihren Gegenspielern. Bei nunmehr 74 Kegel Rückstand hatte man kaum noch Hoffnung auf einen Sieg für unsere Mannschaft, da die gegnerischen Schlussspieler bekannter Weise auch keine Anfänger mehr waren.

So stellten sich dann T. Smeilus und K.-P. Siegel der großen Herausforderung. Beide begannen dann auf der ersten Bahn wie die Feuerwehr und konnten ihren Gegenspielern, die wohl Probleme in ihrem Spiel hatten, gleich 83 Kegel wieder abnehmen. Auf der Schlussbahn kam der Gegner dann besser ins Spiel, musste aber wieder 15 Kegel abgeben und am Ende die erneut starke Leistung von unseren Spielern, die vom Siegeswillen geprägt war, neidlos anerkennen. Mit dem Tagebesten Ergebnis von 476 Kegel durch T. Smeilus und den 455 Kegel von K.-P. Siegel wurde zur Freude der gesamten Mannschaft das Spiel gedreht und eindrucksvoll gewonnen.

J. Herbig 449, L. Schmitt 361, J. Priester 405, M. Emrich 425, T. Smeilus 476, K.-P. Siegel 455

B. R.

Comments are closed.