12. Spieltag DCU

DCU 1. Bundesliga 12. Spieltag
VKC Eppelheim 1 — GH78/GW Sandhausen 1 6148 — 6017

Tolles Spiel!

In der gut besuchten Classic Arena in Eppelheim lieferten sich beide Tams im ersten Rückrundenspiel einen großen Kampf und boten Kegelsport vom feinsten. Da beide Mannschaften mit der Bestbesetzung angetreten waren, konnte man davon ausgehen, das an diesem Abend so manche 1000er Ergebnisse fallen werden.

Schon im Starttrio bei sechs Startern wurde gleich schon fünf Mal über die 1000er Marke gespielt. Hier konnte unsere Mannschaft das Spiel offen gestalten und hatte nur mit Damir Dundic 989 Kegel im direkten Duell mit Cartharius 1032 Kegel das Nachsehen. Da Tobias Woll mit seinen 1030 Kegel gegenüber Aubelj mit 1017 Kegel und im zweiten Spiel für GH78/GW spielend Stephan Petrowitsch mit 1036 Kegel gegen Lacher ebenfalls Kegel gut machen konnten, hatten wir somit im zweiten Spielabschnitt nur einen Rückstand von 26 Kegel, womit zu diesem Zeitpunkt noch keine Entscheidung gefallen war.

Im zweiten Spielabschnitt zeigten die VKC Akteure wiederum keine Schwäche und hielten das Niveau weiterhin hoch. Marvin Schmitt in die Vollen noch besser als Dittkuhn, musste er allerdings ins Abräumen abreisen lassen und gab letztendlich 30 Kegel ab. Spannender verlief das Duell zwischen Christian Brunner und Marlo Bühler. Beide avancierten jeweils zum Tagesbesten ihrer Mannschaft, wobei Christian mit gespielten 1039 Kegel trotzdem 9 Kegel an Marlo 1048 Kegel abgeben musste. Endgültig auf die Verliererstraße gerieten wir dann, als es bei Jens Weinmann verletzungsbedingt nur zu 959 Kegel reichte und er gegenüber seinem Gegner Jacobsen 1025 Kegel alleine 66 Kegel wiederum abgab. Am Ende reichte es für unsere Mannschaft trotz gutem Mannschaftsergebnis leider nicht, da die VKC Mannschaft als amtierender Deutscher Meister kompakter in ihrem Spiel stand und im Abräumen der Kegel um 117 Kegel besser war als unsere Mannschaft.

St. Petrowitsch 1036, T. Woll 1030, D. Dundic 989, M. Schmitt 964, Ch. Brunner 1039, J. Weinmann 959

B. R.

Comments are closed.