18. Spieltag Landesliga 1 Nordbaden

SG Gut Holz 78 / GW Sandhausen 2 : SKC Hockenheim

Ein echtes Topspiel hatte die zweite Mannschaft vor der Brust. 3. gegen 2. hieß auf den heimischen Bahnen. Mit einem Sieg würde man den zweiten und somit direkten Aufstiegsplatz einnehmen.

Das gut eingestellte Startpaar der Gut Holzer zeigte gleich zu Beginn des Spiels wer der Herr in Hardtwaldhalle ist. Mannschaftsführer Christian Müller war ein diesem Nachmittag sehr gut aufgelegt und konnte sein Spiel mit neuer Heimbestleistung gegen Sebastian Hartrumpf beenden. Er verfehlte die 600er Marke nur knapp und gewann mit 3:1 und 598:569 Kegel. Tobias Smeilus gelang es erst kurz vor Schluss sein Spiel zu gewinnen als sein Gegner Marc Kamps Nerven zeigte und mit den letzten 5 Würfen 3 Fehlwürfe einbaute. Tobias begann sehr stark mit 325 Kegel auf den ersten beiden Bahnen und musste dann leider etwas abreißen lassen. Er gewann am Ende dennoch mit 2:2 und 572:569 Kegel denkbar knapp. Mit einem 2:0 und einem Vorsprung von 72 Kegel ging es ins den Mittelabschnitt.

Dort machten eigentlich die beiden Sandhäuser weiter wo die Startspieler aufgehört hatten mit Ergebnissen jenseits der 560. Hockenheim machte es aber ebenfalls richtig gut und hielt noch stärker dagegen und nutzte leichte Schwächen sofort aus. Hans-Jürgen Ries verlor mit 1:3 und 579:599 Kegeln. Leider hatte Hansi an diesem Spieltag ungewöhnlich viele Fehlwürfe (😎 und musste den Gegner in allen Durchgängen ins Abräumen ziehen lassen. Er verlor mit 1:3 und 579:599 Kegel. Sascha Janisch legte auf der letzten Bahn einen Starken Endspurt hin. Leider fehlten am Ende 3 Kegel zum Mannschaftspunkt. Er verlor mit 2:2 und 564:567 Kegel. Mit einem Gesamtstand von 2:2 allerdings auch noch mit 49 Kegel Vorsprung endete das Mittelpaar.

Im Schlusspaar gaben die Hockenheimer nicht auf und gaben weiter Vollgas. Die Sandhäuser Mannen hielten gut dagegen. Jürgen Priester spielte gegen den stark aufspielenden Benjamin Kuppinger. Jürgen verlor sein Duell trotz einem starken Ergebnis von 571 Kegel. Am Ende musste er sich mit 1:3 geschlagen geben. Unser Schnittbester Spieler der zweiten Mannschaft Marvin Schmitt bekam es mit Bernd Billmann zu tun. Der Hockenheimer hatte starke Probleme mit den Sandhäuser Bahnen ins Abräumen (12 Fehler). Marvin Schmitt nahm im dort alleine 60 Kegel ab. Er verpasste die 600er Marke nur knapp. Das führte zu einem deutlichen Sieg für Marvin mit 4:0 und 596:532 Kegel. Am Ende war es ein verdienter Sieg im Topspiel mit 5:3 und 100 Kegel mehr auf der Habenseite. Die Gut Holzer spielten genau im richtigen Moment das beste Ergebnis auf den heimischen Bahnen mit 3480 Kegel. Der Gegner aus Hockenheim war ebenfalls gut aufgelegt und spielte das beste Ergebnis aller Landesligagäste in dieser Saison mit 3380 Kegel. Das Spiel war eines Topspiels echt würdig und zeigte warum beide Mannschaften oben in der Tabelle verankert sind.

Die zweite der Gut Holzer hat nun mit Hockenheim den Tabellenplatz gewechselt. Gut Holz auf 2 und Hockenheim auf 3. Dieser Platz würde zum direkten Aufstieg in die Verbandsliga berechtigen.

Hier die Ergebnisse im Überblick:
Sandhausen : Hockenheim 5:3 (3480:3380)
Christian Müller : Sebastian Hartrumpf 3:1 (598:529)
Tobias Smeilus : Marc Kamps 2:2 (572:569)
Hans-Jürgen Ries : Marcel Engelhardt 1:3 (579:599)
Sascha Janisch : Kevin Thiele 2:2 (564:567)
Jürgen Priester : Benjamin Kuppinger 1:3 (571:584)
Marvin Schmitt : Bernd Billmann 4:0 (596:532)