Berichte zum 8. Spieltag

8. Spieltag Verbandsliga Nordbaden
SG Vollkugel / die 13er Waldhof 1 – SG GH 78 / GW Sandhausen 1
Ergebnis: 1:7

Am vorgezogenen 8. Spieltag waren die Gut Holzer in Gartenstadt bei der Vollkugel Waldhof zu Gast. Die Gastgeber hatten seit 2 Jahren kein Heimspiel mehr verloren und lieferten zuletzt starke Leistungen ab. Die Sandhäuser Mannschaft war gewarnt und ging dementsprechend konzentriert zu Werke. Im Starttrio konnte inzwischen gewohnt stabil Sascha Heinisch ein 3:1 mit 628:585 einen Sieg verbuchen. Mannschaftsführer Tobias Woll lies mit einem 4:0 und 622:551 nichts anbrennen. Er brachte auf der 2. Bahn das Kunststück fertig mehr Kegel ins Abräumen umzuwerfen wie in die Vollen. Nach 15 Wurf in die Vollen mit Problemen und 73 Kegel schaffte er es 80 Kegel im Abräumen zu Fall zu bringen. Dritter Spieler im Bunde war Damir Dundic, der als einziger an diesem Tag unter der Marke von 600 Kegel blieb und sein Spiel mit 2:2 und 587:631 gegen den besten Waldhöfer Lukas Mende verlor. Mit 2:1 und 71 Kegel Vorsprung ging es ins Schlusstrio. Hier spielten die Sandhäuser ebenso stark weiter wie im Starttrio. Christian Brunner konnte sich trotz einer schwachen 1. Bahn mit 132 Kegel auch auf über 600 Kegel steigern und sein Duell mit 3:1 und 613:561 gewinnen. Mirko Sveiger konnte seinem Gegner knapp 100 Kegel abnehmen und siegte mit einer sensationellen letzten Bahn von 179 Kegel mit 3:1 und 635:541 Kegel. Jens Weinmann stahl allen anderen an diesem Samstag die Show und schaffte es in dieser Liga mit neuem Bahnrekord in Gartenstadt und Ligarekord 669 (181,161,164,163) Kegel umzuwerfen. Mit einer sensationellen Anfangsbahn von 181 Kegel und insgesamt 412 Kegel in die Vollen, was einen Schnitt von fast 7 Kegeln pro Wurf darstellte, lies er seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewann sein Duell mit 4:0 und 669:592 Kegel. Mit einem 7:1 im Gepäck und neuem Bahnrekord in Gartenstadt und Ligarekord von 3754 Kegel gingen die Sandhäuser auf die Heimreise an den Hardtwald. Mit dieser beeindruckenden Leistung konnte man sich hoffentlich das nötige Selbstvertrauen für das nächste Topspiel gegen VKC Eppelheim holen. Von der Mannheimer Mannschaft hatte man an diesem Spieltag mehr Gegenwehr erwartet. An der Tabellensituation hat dieses Spiel vorerst nichts verändert. Will man den 2. Tabellenplatz behalten muss man den Showdown am 6.11. in der Hardtwaldhalle gegen VKC Eppelheim gewinnen.

Hier das Spiel im Überblick:

SG Vollkugel / die 13er Waldhof 1SG GH 78 / GW Sandhausen 1
NameKegelSPMaPMaPSPKegelName
Jens Schneider5851013628Sascha Heinisch
Markus Renner5510014622Tobias Woll
Lukas Mende6302102587Damir Dundic
Erik Hildenbrand5611013612Christian Brunner
Dirk Hildenbrand5920014669Jens Weinmann
Christian Lickfeld5411013635Mirko Sveiger
Gesamt:3460173754
SP = SatzpunktMaP = Mannschaftspunkt

8. Spieltag Landesliga 2 Nordbaden
SG Vollkugel / die 13er Waldhof 2 – SG GH 78 / GW Sandhausen 3
Ergebnis: 2:6

Bei einem ebenso vorverlegten 8. Spieltag bekam es die Dritte Mannschaft mit der Verbandsligareserve von Vollkugel Waldhof zu tun. Nominell wartete ein sehr starker Gegner auf die Mannschaft. Bereits auf der 1. Bahn im Starttrio zeigte sich, dass es ein spannendes Spiel werden könnte. Die 3 Männer vom Hardtwald legten sehr gut los. Sascha Janisch der nochmals an die dritte Mannschaft ausgeliehen wurde, zeigte warum er aktuell der Ersatzmann in der ersten Mannschaft ist. Er spielte die Tagesbestleistung der Partie und gewann sein Duell mit 3:1 und 583:565. Michael Mildenberger steigerte sich nach einer schwächeren 1. Bahn und konnte sein Spiel mit 2:2 und 557:534 gewinnen. Tobias Smeilus sah ebenfalls lange wie der Sieger seines Spiels aus. Durch eine schwache letzte Bahn mit 126 Kegel wurde er auf den Zielgeraden noch mit dem letzten Wurf von seinem Gegner überholt. Er verlor 2:2 und denkbar knapp wegen einem Kegel mit 560:561. Mit 2:1 und einem Vorsprung von 40 Kegeln ging es ins Schlusstrio. Hier hatte Herbert Janisch keinerlei Probleme gegen seine Gegner. Auch eine Auswechslung auf Waldhöfer Seite konnte nichts an dem Ergebnis ändern. Er gewann deutlich mit 4:0 und 570:503. Für Manfred Emrich war das Spiel bereits auf der 1. Bahn früh zu Ende. Er wurde gegen eine weitere Leihgabe aus der 2. Mannschaft Christian Müller ausgewechselt. Der Gegner der beiden ging zwar 1:0 in Führung musste sich aber zum Schluss geschlagen geben, da Christian Müller sehr starke Leistung auf Bahn 2+3 (150+152) ablieferte. Das Duell ging mit 3:1 und 544:537 ebenfalls an den Hardtwald. Der zweite Punkt für die Waldhöfer bescherte der Mannschaftsführer Klaus-Peter Siegel in dem er knapp mit 2:2 und 547:551 verlor. Das Spiel konnte am Ende hochverdient mit 6:2 gewonnen werden, auch weil am Ende 124 Kegel ins Abräumen mehr umgeworfen werden konnten als beim Gegner. Bei diesem Sieg kann man schon von einer kleinen Überraschung sprechen. Dieser Sieg war nicht eingeplant. 3361 Kegel sind für die 3. Mannschaft eine sehr starke Leistung. Am kommenden Wochenende heißt es für die Mannschaft das abgebrochene Spiel in Kronau zu Ende zu spielen. Danach kommt ein sehr starker Gegner mit Frei Holz Plankstadt 2 an den Hardtwald. Da die Plankstädter bereits des Öfteren Probleme mit den Bahnen am Hardtwald hatten, ist es nicht ausgeschlossen das die Punkte am Hardtwald bleiben.

Hier das Spiel im Überblick:

SG Vollkugel / die 13er Waldhof 2SG GH 78 / GW Sandhausen 3
NameKegelSPMaPMaPSPKegelName
Ralf Morsch5612102560Tobias Smeilus
Robert Nagy5342012557Michael Mildenberger
Marko Sojat5651013583Sascha Janisch
Stefan Diefenbach
Milic Sucevic
5030014570Herbert Janisch
Jürgen Rehbein5371013544Manfred Emrich
Christian Müller
Frank Lößner5512102547Klaus-Peter Siegel
Gesamt:3251263361
SP = SatzpunktMaP = Mannschaftspunkt

Vorschau:
Samstag 30.10.2021
12:00 Uhr SKC 46 Kronau 2 – SG Gut Holz 78 / GW Sandhausen 3

Samstag 07.11.2021
15:30 Uhr SG Gut Holz 78 / GW Sandhausen 1 – VKC Eppelheim 1
12:30 Uhr SG Gut Holz 78 / GW Sandhausen 2 – VKC Eppelheim 2
12:00 Uhr SG Gut Holz 78 / GW Sandhausen 3 – Frei Holz Plankstadt 2